Chatter

Ein Blogeintrag.

Es gibt Dinge, die ich total mag und/oder total gerne mache & die ich trotzdem immer wieder, teilweise monatelang oder noch länger, vernachlässige. Es folgt eine Liste.

  • Schwimmen
  • Lesen
  • Malen
  • Yoga
  • Fotografieren
  • Bloggen

Es liegt nicht daran, dass ich keine Zeit oder keine Möglichkeiten habe. Ich habe ein Schwimmbad um die Ecke (okay, das hat nur vormittags und nur für vereine geöffnet, aber ich wohne in Berlin, Schwimmbäder gibt es prinzipiell genug, sie sind nur hässlich), wir haben Dutzende ungelesene Bücher und zwei Kindle zuhause, Malutensilien liegen bereit, Yoga kann man IMMER machen, Kamera steht bereit und ist aufgeladen, Speicherkarte steckt, Blog ist immer noch vorhanden.

Warum tu ich es also nicht?

Meine einfache Antwort: Lethargie. Ich hab es gerne einfach und bequem. Ich könnte so viel mit mir anfangen, aber ich tu es einfach nicht. Stattdessen sitze ich auf dem Sofa und guck die Wand an. An dieser Stelle bitte einen kräftigen Arschtritt für mich.

Am meisten ärgere ich mich darüber, dass ich so wenig fotografiere. Früher habe ich Monats-Collagen erstellt, das ist inzwischen gar nicht mehr möglich, weil die Collagen dann LEER wären.

Deswegen gibt es hier nun eines der letzten Bilder von meiner Kamera. Es ist von Anfang des Jahres und zeigt das Hobby eines Freundes: Warhammer. Tja, wer hätte gedacht, das dieses Thema es jemals auf meinen Blog schafft…

DSC_6054

1 Comment

  • Reply Sarah Maria 28. September 2014 at 15:46

    Oh. Das. Kenne. Ich.
    Ich brauche auch manchmal ewig, bis ich es schaffe, mir selbst einen Ruck zu geben. Meine Liste mit Dingen, die ich tun will, ist irgendwie immer endlos. Und manchmal verschwinden Dinge. Nicht weil ich sie erledigt habe, oder sie mich nicht mehr interessieren – sondern, weil die Zeit einfach vorbei ist. Schade. Irgendwie.

  • Kommentar verfassen