Familienleben

Geschenke basteln mit Kleinkinder {was wir zu Weihnachten verschenkt haben}

Yay, der erste Post 2018!

Geschenke sind bei meinem Mann und mir ja ein umstrittenes Thema. Wir haben uns von der Erwartungshaltung, die man an Geburtstagen und Weihnachten oft hat, getrennt. Geschenke im Allgemeinen haben sich einer Art Pflicht entwickelt, die wir nicht mehr erfüllen möchten und auch nicht von anderen erwarten. Geschenke, die von Herzen und einfach so kommen (und vielleicht sogar noch nützlich sind) – ja gerne! Geschenke, die gemacht werden, weil Weihnachten ist und man da eben etwas schenkt, sich in die Geschäfte drängt und suchtsuchtsucht… nein danke

Wir hatten also verkündet, dass wir keine Geschenke bekommen möchten. Natürlich wurde das nicht komplett eingehalten, aber es hat das Ausmaß eingedämmt. Und wir und die Kinder haben auch schöne Dinge bekommen, die wirklich zu uns passen.

Natürlich haben wir uns dann Gedanken gemacht, ob und was wir verschenken. Ich hatte eigentlich sofort eine Idee und diese habe ich dann auch umgesetzt. Als ich früher in einen Hort ging, hatte dort jedes Kind eine eigene Tasse, die es selbst bemalen und mit dem Namen beschriften durfte. Jedes Kind hatte seine eigene, erkennbare Tasse und war stolz auf sein Werk.

Lena ist jetzt 21 Monate alt und malt sehr gerne. Also bestellte ich ein Set Tassen und Porzellanstifte. Beides bekommt man easypeasy in Bastelläden oder im Internet

Dann habe ich Lena jeweils eine Tasse und die Stifte hingelegt. Sie hatte sofort raus, wie die Stifte auf und zu gemacht werden und ich konnte sie quasi ganz alleine hantieren lassen. Und das sind die Ergebnisse:

 

 

Jede Tasse ist ein Unikat und die Großeltern haben sich gefreut etwas von den Kindern zu haben, ohne dass es schon wieder ein neues Bild für die Wohnzimmerwand oder einen Fotokalender gibt.
Solche Geschenke eignen sich natürlich auch super für Geburtstage oder andere Anlässe. Ich habe dann auf die Unterseiten der Tassen eine „Signatur“ geschrieben, damit man auch in ein paar Jahren noch weiß, was für eine besondere Tasse das ist.

 

No Comments

Kommentar verfassen